Kräutertabak im Test – Die Top 5 Tabakalternativen (2021)

Top 5 Kräutertabak

Kräutertabak im Test – Die Top 5 Tabakalternativen in 2021

Egal ob als gesündere Alternative zum Mischen mit Cannabis oder als Unterstützung zur Entwöhnung von Zigaretten – Kräutertabak gewinnt zunehmend an Beliebtheit. Und das zu recht, wie wir finden!

Höchste Zeit also, die besten Tabakalternativen zum selber Wuzeln ausführlich zu testen. Dabei treten die jeweiligen Kräutermischungen in verschiedenen Kategorien gegeneinander an. Getestet werden Konsistenz und Beschaffenheit, Geruch und Geschmack, sowie, ganz besonders wichtig, das Raucherlebnis. In jeder Kategorie vergeben wir Punkte von 1 bis 5 und ermitteln dadurch die Gesamtpunktezahl vom jeweiligen Tabakersatz.

Tabakersatz Test-Übersicht

Folgende 8 Rauchmischungen werden von uns getestet.

GreenGo, Knaster, Real-Leaf, Mellow Yellow, Riechkraut von Magu, Sweed, Flow’s Bio und die Kräutermischung von Spreerausch.

Auch wenn der ein oder andere Kräutertabak in manchen Punkten nicht überzeugen konnte, so haben unsere getesteten Tabakalternativen eines gemeinsam: Sie sind alle völlig frei von Nikotin und anderen schädlichen Zusatzstoffen – und damit so unschädlich wie Rauchwaren eben sein können.

Was ist Kräutertabak eigentlich?

Der Begriff Kräutertabak ist im Grunde schnell erklärt. Es handelt sich dabei um getrocknete, und manchmal auch fermentierte, Kräutermischungen, welche geraucht werden können.
Manche Pflanzenteile eignen sich aufgrund ihrer Eigenschaften für solchen Tabakersatz besonders gut, wie etwa Himbeerblätter, Eibischblätter, Walnussblätter oder Brombeerblätter.

Im Normalfall befinden sich in Kräutertabak, außer den getrockneten Blättern und Blüten, keine anderen Stoffe. Manche werden zusätzlich mit ätherischen Ölen besprüht – dazu später mehr.

Tabakersatz wird immer beliebter, da sich pauschal sagen lässt, dass wir Menschen zunehmend einen bewussteren Lebensstil verfolgen. Der große Vorteil von Kräutertabak ist schließlich das Fehlen von Tabak und damit von suchtauslösendem Nikotin, sowie anderen schädlichen und krebsauslösenden Zusätzen.

Kräutertabak auf Drehpapier mit Filtertip

Ist Kräutertabak gesünder als normaler Tabak?

Ja. Die von uns getesteten Tabakalternativen sind auf jeden Fall gesünder als gewöhnlicher Tabak. Gesund an sich ist inhalierter Rauch aber niemals, da hierbei Schadstoffe wie etwa Kohlenmonoxid, wenn auch in geringerer Konzentration als bei Tabak, immer entstehen. Diese Schadstoffe atmen wir aber genauso am Kaminfeuer oder in der Stadt durch Industrie und Verkehr ein.

Besonders das im Tabak enthaltene Nikotin ist ein schwer schädigendes Nervengift. Außer zu einer starken und schnell entwickelnden Abhängigkeit führt Nikotin auch zur Verengung der Blutgefäße, einem erhöhten Herzinfarktrisiko, einer Erhöhung des Cholesterinspiegels und vieles mehr.

Außerdem ist es der Tabakindustrie erlaubt, dem Tabak bis zu 300 chemischer und meist krebserregender Zusätze hinzuzufügen. Dabei handelt es sich oft um Stoffe, welche der Lunge kleine Mikroverletzungen zuführen, damit das Nikotin noch effizienter aufgenommen werden kann und wir noch schneller abhängig werden.

Bei Kräutertabak ist dies alles nicht der Fall. Aber Achtung: Das gilt nur, solange es sich tatsächlich um 100% nikotin- und tabakfreie Kräutermischungen handelt!

Achtung: Es gibt auch Kräutertabak, der eigentlich gar keiner ist

Leider gibt es in der Industrie nämlich einige „schwarze Schafe“, welche gewöhnlichen Tabak lediglich mit Kräuterextrakten besprühen oder mit Kräutern vermischen. Diese werden dann zu Zigaretten verarbeitet und als gesündere „Herbal Cigarettes“ – also „Kräuterzigaretten“ vermarktet.

Obwohl als gesündere Alternative verkauft, handelt es sich dabei also tatsächlich nur um ganz gewöhnliche und krebserregende Tabak-Zigaretten, inklusive Nikotin und Zusatzstoffen. Ein ganz gemeiner Marketingtrick also, auf den leider auch viele hereinfallen.

Besonders chinesische Hersteller verwenden diese fragliche Methode. Auch in den USA gibt es Firmen, welche solche Fake-Kräuterzigaretten verkaufen.

In Europa finden wir diese vermeintlich gesünderen Zigaretten aber zum Glück kaum.

Kräuterzigarette die brennt

Die besten Kräutertabake – Der ultimative Test

Genug gelabert, kommen wir nun also endlich zu den von uns getesteten Tabakalternativen. Welcher ist der beste Kräutertabak? Wie bereits erwähnt, verwenden wir dazu ausschließlich Produkte, welche zu 100% frei von Nikotin und Tabak sind.


GreenGo

Als erstes möchten wir euch GreenGo vorstellen. Dies ist der international wohl bekannteste Tabakersatz, da er unter anderem in fast allen Coffeeshops in den Niederlanden zu finden ist. Dort darf man nämlich keinen Tabak rauchen – Kräutertabak allerdings schon.

Beim Öffnen der, leider sehr billig wirkenden, Verpackung, sehen wir die schön gleichmäßig geschnittenen Streifen des Inhalts. Die GreenGo-Mischung besteht aus Blättern der Papaya, Eukalyptus, Minze und Haselnuss.

GreenGo

Konsistenz & Beschaffenheit

Nun geht es ans „Joint“ Bauen – zum Drehen eignet sich GreenGo weniger gut, da die langen Streifen relativ starr sind, nach einigem hin- und herwuzeln bekommen wir die Kräuter aber halbwegs gut in Form.

GreenGo Konsistenz

Geruch & Geschmack

Besonders Eukalyptus und Papaya machen sich in dieser Mischung, unaufdringlich aber sehr gewöhnungsbedürftig, bemerkbar. Gerade beim Rauchen entwickeln die verwendeten Kräuter einen sehr scharfen und nicht besonders gefälligen Eigengeschmack.

Raucherlebnis

Fertiggedreht, angezündet und inhaliert – der sehr scharfe Rauch macht sich in Mund und Hals breit und erzeugt ein starkes Kratzgefühl und einen unmittelbaren Hustendrang. Der Eukalyptus macht sich im Rauch jetzt richtig bemerkbar und gefällt in dieser Komposition leider nicht sehr gut.

Die GreenGo Kräutermischung brennt gut, aber etwas bröselig, ab. Es fallen hier also manchmal Glut-Krümel herab.

Bewertung

Konsistenz/Beschaffenheit: 3/5 Punkte
Geruch/Geschmack: 2/5 Punkte
Raucherlebnis: 1/5 Punkte

Gesamtergebnis GreenGo: PLATZ 7 mit 6/15 Punkten

Leider schafft es GreenGo damit nicht in die Top 5.


Knaster

Das Wort „Knaster“ hat sich ja mittlerweile als sowas wie ein Synonym für nikotinfreien Kräutertabak durchgesetzt. Mal schauen, ob uns diese weitverbreitete Tabakalternative überzeugen kann und ihrem Bekanntheitsgrad gerecht wird.

Dazu testen wir die Sorten Red und Hemp, da diese auf Amazon die besseren Bewertungen erhalten. Beide Sorten enthalten unter anderem Rotklee, Frauenmantel, Löwenzahn und leider auch Glycerin als Feuchtmittel. Insgesamt also nicht der natürlichste Kräutertabak. Die Mischung Hemp beinhaltet zusätzlich Hanfextrakte.

Knaster

Die Knaster-Mischungen sind in ebenso billigen Verpackungen gehüllt wie GreenGo und besitzen leider auch keinen Druckverschluss. Letzterer wäre hilfreich, eine gewisse „Feuchtigkeit“ in den Kräutern erhalten zu können. So wie GreenGo sind die Knaster-Kräuter aber ohnehin sehr trocken.

Konsistenz & Beschaffenheit

Was die Beschaffenheit von Knaster angeht, ist diese sehr grob, starr und weist viele Störenfriede wie kleine Äste und Stäbchen auf. Diese sind zum Teil sogar bis zu 5cm lang, was für den gedachten Zweck mehr als unerfreulich ist. Hier muss also sorgfältig aussortiert werden, sofern man nicht sein Drehpapier durchlöchert haben möchte.

Zum Drehen eignen sich die Knaster-Mischungen also noch weniger gut als GreenGo. Zu viele grobe und holzige Stücke befinden sich darin, sodass es ein reines Ärgernis ist, sich damit einen Joint oder eine Zigarette zu drehen.

Knaster Tabak im Joint

Geruch & Geschmack

Im Geruch und Geschmack sind die beiden Sorten sehr ähnlich unauffällig und erinnern etwas an Heu. Red Knaster ist dabei etwas süßlicher im Geschmack.

Raucherlebnis

Jetzt geht es also ans Raucherlebnis. Sowohl Red als auch Hemp knistern beim Anzünden und Anziehen deutlich hörbar – daher vermutlich auch der Name „Knaster“. Der würzige Rauch dieser Mischungen ist ähnlich kratzig und unangenehm, wenn auch nicht so scharf, wie bei GreenGo. Es bildet sich ein leicht unangenehmes Gefühl auf der Zunge.

Das Brennverhalten ist leider ebenso enttäuschend. Die Knaster-Mischungen glimmen nicht sehr gut, sie gehen rasch aus und Krümeln stark beim Abbrennen.  

Insgesamt bleibt uns also nichts Anderes übrig, als Knaster ähnlich schlecht wie GreenGo zu bewerten. Das einzige was Knaster mittlerweile noch hat, ist der Bekanntheitsgrad im europäischen Raum. Mit der stark zunehmenden und besseren Konkurrenz wird sich dies in Zukunft aber vermutlich auch ändern.

Bewertung

Konsistenz/Beschaffenheit: 1/5 Punkte
Geruch/Geschmack: 2/5 Punkte
Raucherlebnis: 2/5 Punkte

Gesamtergebnis Knaster: PLATZ 8 mit 5/15 Punkten


Real-Leaf

Dieser Kräutertabak aus Israel hat sich in den letzten paar Jahren einen ordentlichen Bekanntheitsgrad aufgebaut. Neben der „Originalmischung“ aus Himbeerblätter, Königskerze und Eibisch, gibt es auch eine mit Damiana-Kraut und auch welche, die mit sogenannten Terpenen besprüht werden. Durch diese hinzugefügten Terpene, das sind extrahierte ätherische Öle, sind diese Sorten, unserer Meinung nach, aber nicht mehr zu 100% naturbelassen.

Real Leaf

Für unseren Test dieses Tabakersatzes haben wir uns die originale Mischung in brauner Verpackung, sowie die Terpen-Edition Pineapple Express genauer angeschaut.

Die Verpackungen von Real-Leaf sind sehr hochwertig und haben einen Druckverschluss, der die leichte Feuchtigkeit der Kräuter gewährleistet.

Konsistenz & Beschaffenheit

Beide Sorten weisen eine gute und weiche Konsistenz auf. Leider finden wir hier auch eine kleine Menge Holzstücke, hier sollte etwas besser gesiebt werden. Insgesamt punkten die Real-Leaf Mischungen hier aber deutlich besser als Knaster oder GreenGo und eignen sich sehr gut zum Drehen.

Real Leaf Konsistenz

Geruch & Geschmack

Der Geruch beider Sorten ist sehr zurückhaltend mit einer leicht wahrnehmbaren Himbeernote. Die Terpen-Sorte soll mit ihren hinzugefügten Terpenen an die Cannabissorte Pineapple Express erinnern, was sie mit ein wenig Fantasie auch irgendwie tut. Beim Rauchen dringen die Himbeeraromen etwas hervor, vom Pineapple Express Geruch ist im Rauch allerdings nichts mehr zu vernehmen.

Raucherlebnis

Der Rauch der Real-Leaf Mischungen ist sehr mild und angenehm. Zum Teil macht sich aber noch ein dezentes Kratzen im Hals und auf der Zunge bemerkbar. Die beiden Mischungen brennen sehr gut ab und bröseln nicht.

Bewertung

Konsistenz/Beschaffenheit: 4/5 Punkte
Geruch/Geschmack: 4/5 Punkte
Raucherlebnis: 4/5 Punkte

Gesamtergebnis Real-Leaf: PLATZ 3 mit 12/15 Punkten


Wild

Den Kräutertabak von Wild gibt es aktuell in nur einer Sorte, der allerdings viele verschiedene Kräuter beinhaltet, wie etwa Königskerzenblätter, Huflattich, Salbeiblätter, Rosenblüten und Süßholzwurzeln. Die Verpackung ist aus unserer Sicht sogar noch einen Tick hochwertiger als die von Real-Leaf.

WIld herbal blend

Konsistenz & Beschaffenheit

Der Wild Herbal Blend weist eine weiche und feine Beschaffenheit auf, die auch kaum durch hölzerne Freunde gestört wird. Hier wurde sowohl das Grobe als auch der feine Blütenstaub perfekt herausgesiebt. Diese Kräutermischung eignet sich daher hervorragend zum Bauen und schneidet hier noch besser als Real-Leaf ab.

Wild Konsistenz

Geruch & Geschmack

Wild riecht blumig-süßlich und angenehm, aber etwas gewöhnungsbedürftig. Besonders die Süßholzwurzel kommt hier zur Geltung. Auch im Rauch merkt man das leicht blumige Aroma.

Raucherlebnis

Die Rauchbarkeit ist allgemein als sehr angenehm einzustufen, wobei etwas mehr Würze im Vergleich zu Real-Leaf festzustellen ist, was aber nicht schlecht sein muss. Insgesamt ein weicher und gefälliger Rauch. Wir würden uns lediglich eine größere Sortenwahl wünschen, um auch andere Geschmäcker zufrieden zu stellen.

Bewertung

Konsistenz/Beschaffenheit: 5/5 Punkte
Geruch/Geschmack: 4/5 Punkte
Raucherlebnis: 4/5 Punkte

Gesamtergebnis Wild: PLATZ 2 mit 13/15 Punkten


Flow’s Bio

Die Kräutermischungen der Marke Flow’s Bio aus Österreich sind erst seit Kurzem und aktuell in 3 verschiedenen Geschmacksrichtungen erhältlich. Die hochwertige Verpackung gewährleistet durch den Druckverschluss ein Aufrechterhalten der Feuchtigkeit und Aromen.

Flows Bio Kräutermischungen

Konsistenz & Beschaffenheit

Alle drei getesteten Sorten, das sind A Day-Dream, Omas Garten und Herbal Pleasure, bieten dir eine feine und weiche Konsistenz. Diese Tabakalternativen eignen sich also perfekt zum Bauen, da sie, wie der Mix von Wild, kaum Störkörper und auch wenig Blütenpollen enthalten.

Geruch & Geschmack

Die 3 Mischungen sind allesamt sehr unaufdringlich aber doch äußerst unterschiedlich im Aroma. Während Day-Dream durch die fruchtige Brombeer-Damiana-Note besticht, fällt bei Omas Garten sofort der rosige Lavendelduft auf. Herbal Pleasure rundet die Geschmäcker mit einer angenehmen Minznote ab, in der wir auch die zurückhaltende Kamille wahrnehmen können. Im Rauch tragen sich die angenehmen Aromen konsequent fort und stören dabei aber nie. Besonders interessant: Omas Garten entwickelt im Rauch einen Duft, der uns etwas an Lebkuchen erinnert. Sehr lecker!

Flows Bio Konsistenz

Raucherlebnis

Neben den gelungenen Aromen entwickelt sich beim Kräutertabak von Flow’s Bio bei allen Sorten ein sehr milder und bekömmlicher Rauch. Die Kräutermischungen brennen allesamt sehr gut ab und erzeugen auch keine Glut-Krümel oder bröselige Asche, wie bei manch anderen. Wir können also mit Fug und Recht behaupten, dass dieser Tabakersatz auf ganzer Linie überzeugt. Besonders die 3 Geschmacksrichtungen sorgen dafür, dass fast jeder zufriedengestellt werden kann.

Bewertung

Konsistenz/Beschaffenheit: 5/5 Punkte
Geruch/Geschmack: 5/5 Punkte
Raucherlebnis: 5/5 Punkte

Gesamtergebnis Flow’s Bio: PLATZ 1 mit 15/15 Punkten


Sweed

Den Kräutertabak von Sweed finden wir immer öfter in CBD-Automaten und CBD-Shops. Höchste Zeit also, diese Mischung mit 15 verschiedenen Kräutern, darunter Heidelbeerblätter, Mango und Rosmarin, genauer unter die Lupe zu nehmen.

Sweed

Die Verpackung wirkt nicht besonders hochwertig, aber zumindest ein Druckverschluss ist vorhanden.
Beim Öffnen steigt sofort der sehr süße und fast schon penetrant fruchtige Geruch entgegen – wir mögen ihn sehr!

Konsistenz & Beschaffenheit

Die fermentierten und eher trockenen Kräuter heben sich sofort durch die bräunliche Farbe von den anderen Mischungen ab. Das ist der Fermentierung geschuldet und nicht weiter beachtenswert. Leider lässt die sehr grobe und krümelige Beschaffenheit beim Drehen zu einer Kräuterzigarette aber sehr zu wünschen übrig. Hier gäbe es noch Verbesserungsbedarf.

Sweed Konsistenz

Geruch & Geschmack

Wie oben bereits erwähnt, besitzt Sweed einen starken und fruchtigen Geruch, der an süßen Pfeifentabak erinnert. Dieser leckere und süße Geruch ist beim Rauchen selbst nicht mehr so stark vorhanden.

Raucherlebnis

Der relativ starke und aromatische Rauch dieser Tabakalternative erzeugt ein leichtes Kratzen im Hals. Freunde von gewöhnlichem Tabak, denen die weichen Mischungen von Wild, Flow’s Bio oder Real-Leaf weniger zusagen, könnten aber mit Sweed eine gute Alternative finden. Das Brennverhalten ist durch die „Krümeligkeit“ leider weniger gut, da ab und zu Glut-Brösel abfallen.

Bewertung

Konsistenz/Beschaffenheit: 2/5 Punkte
Geruch/Geschmack: 4/5 Punkte
Raucherlebnis: 3/5 Punkte

Gesamtergebnis Sweed: PLATZ 5 mit 9/15 Punkten


Riechkraut von Magu

Vom österreichischen CBD-Händler Magu gibt es seit einiger Zeit die Kräutermischung Riechkraut. Diese kleinen Tütchen mit Druckverschluss (welcher sich allerdings sehr bald auf einer Seite ablöste und damit unbrauchbar wurde) beinhalten fein gemahlene Kräuter wie Eibisch, Himbeerblätter, Salbei, Kalmus und Apfelminze.

Riechkraut

Konsistenz & Beschaffenheit

Die laut Packung „feinste Kräutermischung“ ist tatsächlich die mit großem Abstand feinste Kräutermischung in unserem Test. Und zwar so fein, dass sie eigentlich eher den Namen Kräuterpulver verdient. Zum Bauen ist diese weiche Mischung grundsätzlich gut geeignet, der Blütenstaub, der dabei in großen Mengen an den Fingern kleben bleibt, ist aber nicht so angenehm. Insgesamt ist diese Mischung daher leider viel zu fein und staubig.

Geruch & Geschmack

Hier kann Riechkraut auf jeden Fall punkten. Beim Öffnen steigt sofort der frische „Spearmint“-Kaugummigeruch in die Nase, den uns die Apfelminze beschert. Beim Rauch ist dieser Minzgeruch noch sehr dezent vorhanden. Leider aber kommt hier nicht allzu viel Rauch durch, den wir bewerten könnten…

Riechkraut Konsistenz

Raucherlebnis

…denn durch die extrem feine Konsistenz dieses Kräutertabaks ist dieser in unserer Tüte nämlich so unglaublich dicht zusammengepresst, dass wir beim Anziehen kaum noch Rauch inhalieren können. Das ist sehr schade, da wir eigentlich von den restlichen Eigenschaften sehr überzeugt sind. Diese Mischung sollte also viel gröber sein und auch ein Herausfiltern der vielen Blütenpollen würden wir sehr begrüßen. Dann könnte das Riechkraut (oder ist es vielleicht tatsächlich nur zum Riechen gedacht? :P) in unserem Test auch besser punkten. Für Minz-Gegner wäre es aber ohnehin nichts.

Bewertung

Konsistenz/Beschaffenheit: 2/5 Punkte
Geruch/Geschmack: 4/5 Punkte
Raucherlebnis: 2/5 Punkte

Gesamtergebnis Riechkraut: PLATZ 6 mit 8/15 Punkten


Kräutermischung von SpreeRausch

Die Mischung Lavendel Beifuß der Marke Spreerausch wird in der größten Menge von 45g verkauft und befindet sich in einem Stehbeutel mit Druckverschluss. Das fast schon extreme Lavendelaroma wird also gut erhalten und erinnert etwas an Lavendelsäckchen zur Verbesserung der Raumluft.

Spreerausch

Konsistenz & Beschaffenheit

In diesem Kräutertabak sind leider noch sehr viele Blütenpollen vorhanden und auch einige kleine Holzstücke. Hier wäre auf jeden Fall auch ein besseres Sieben angebracht. Sonst machen sich die Kräuter durch ihre Weichheit aber sehr gut und sie lassen sich auch gut zu einem Spliff drehen.

Geruch & Geschmack

Wie eingangs schon erwähnt, ist hier der Lavendelduft äußerst dominant und nur etwas für Liebhaber der kleinen, lila Samen. Uns gefällt der Geruch aber und beim Rauchen wird dieser auch etwas abgemildert.

Spreerausch Konsistenz

Raucherlebnis

Dennoch ist beim Rauchen der Mischung von Spreerausch die Lavendelnote noch sehr präsent und aromatisch. Das Aroma bleibt auch noch eine Zeit lang auf der Zunge erhalten. Die Kräutermischung von Spreerausch glimmt und brennt sehr gut ab und kann hier Punkte gutmachen.

Bewertung

Konsistenz/Beschaffenheit: 3/5 Punkte
Geruch/Geschmack: 3/5 Punkte
Raucherlebnis: 5/5 Punkte

Gesamtergebnis Spreerausch: PLATZ 4 mit 11/15 Punkten


Mellow Yellow

Was wir von Mellow Yellow nicht wussten, ist, dass er vom selben Hersteller produziert wird, wie Knaster. Die Verpackung ist daher auch identisch und leider auch größtenteils der Inhalt. 

Mellow Yellow

Konsistenz & Beschaffenheit

So wie auch die Knaster-Mischungen ist Mellow Yellow grob, krümelig und trocken. Dem Namen (Mellow = sanft, weich) wird dieser Kräutertabak also nicht gerecht. Auch hier laufen wir durch die Beschaffenheit Gefahr, unser Drehpapier kaputt zu machen.

Geruch & Geschmack

Geruchstechnisch haben wir mit dieser Kräutermischung die unauffälligste Knaster-Produktion und nicht wirklich einen wahrnehmbaren Eigengeruch. Auch im Rauch ist kaum ein Geschmack festzustellen.

Raucherlebnis

Das Raucherlebnis ist kaum von den Knaster Sorten Hemp und Red zu unterscheiden. Es entsteht ein sehr aufdringlicher und kratziger Rauch, der Hustenreize hervorruft und uns leider nicht überzeugen kann.

Mellow Yellow Konsistenz

Bewertung

Konsistenz/Beschaffenheit: 1/5 Punkte
Geruch & Geschmack: 2/5 Punkte
Raucherlebnis: 2/5 Punkte

Gesamtergebnis Mellow Yellow: PLATZ 8 mit 5/15 Punkten (Teilt sich den Platz mit Knaster)


Das waren also die getesteten Alternativen zu Tabak im Detail. Nun folgt die Medaillen-Vergabe und damit die Auflistung der besten Kräutertabake.

Übersicht – Die Top 5 Tabakalternativen in 2021:

Hier nun also unsere Top 5 platzierten Kräutertabake laut Gesamtpunktezahl:

  1. Flow’s Bio
  2. Wild
  3. Real-Leaf
  4. Spreerausch
  5. Sweed

Zusammenfassung

Platz 1 – Flow’s Bio

In allen Punkten am besten abschneiden konnte der Tabakersatz von Flow’s Bio. Aktuell ist dieser in 3 verschiedenen Geschmacksrichtungen zu haben, so dass für jeden etwas dabei ist. Die Kräutermischungen überzeugen besonders hinsichtlich der weichen und perfekt gemischten Konsistenz, sowie dem weichen und gefälligen Raucherlebnis und Aroma.

Platz 2 – Wild

Auch Wild punktet in unserem Test sehr gut, wir würden uns aber eine größere Auswahl an Mischungen wünschen.

Platz 3 – Real-Leaf

Real-Leaf ist ein solider Allrounder, der etwas feiner sein könnte und weniger Stäbe und Ästchen enthalten sollte. Nicht anfreunden können wir uns mit den „Terpen“-Sorten, da die nachträglich aufgesprühten Terpene unserer Meinung nach etwas von der Natürlichkeit eines Kräutertabaks wegnehmen.

Platz 4 – SpreeRausch

Die Kräutermischung von Spreerausch ist etwas für Hardcore-Lavendelfans, wobei die Hersteller mittlerweile auch die Sorte Himbeer & Salbei im Programm haben. Diese könnte eine gute Alternative sein und wird von uns sicher noch genauer unter die Lupe genommen.

Platz 5 – Sweed

Sweed ist zwar von der Konsistenz her eher grob und starr, kann jedoch durch sein intensives und süßes Aroma gefallen. Es erinnert eher an süßlichen Pfeifentabak und hebt sich ganz klar von den anderen Tabakalternativen ab. Falls also die 4 ersten Plätze zu dezent oder weich für dich sind, wäre Sweed möglicherweise eine gute Alternative.

Platz 6 – Riechkraut

Riechkraut von Magu könnte in unserem Test sicher besser abschneiden, da es ein wirklich sehr gutes Minze-Aroma aufweist. Solange es aber in solch einer feinen und pulvrigen Form produziert wird, leidet dadurch das Raucherlebnis sehr stark und schafft es daher nicht in die Top 5.

Platz 7 bis 8 – GreenGo, Knaster und Mellow Yellow

Über die Kräutertabake wie Knaster, Mellow Yellow und GreenGo kann nur gesagt werden, dass diese hinsichtlich Konsistenz und Geschmack leider gänzlich durchfallen. Der ein oder andere Rauch-Masochist mag von diesen Mischungen vielleicht angetan sein, für die breite Masse sind diese aber aus unserer Sicht nichts und müssen daher auf den letzten Plätzen verweilen.


Ist dieser Test voreingenommen?

Natürlich wirst du schon bemerkt haben, dass du auf der Website von Flow’s Bio bist. Klar also, dass hier auch diese Kräutermischungen das Rennen machen. Warum der Test aber dennoch eine objektive Aussagekraft besitzt, dürfen wir dir kurz erklären.


Wir von Flow’s Bio rauchen gerne legales CBD-Cannabis. Da pures Rauchen aber zu intensiv und zu teuer wäre, und wir auch keinen giftigen Tabakrauch inhalieren wollen, benutzen wir schon länger natürliche Tabakalternativen. Die gängigsten Kräutertabake, die auch im Test gegeneinander antreten, konnten uns aber nie zu 100% zufriedenstellen. Entweder waren sie schlecht geeignet zum Drehen, erzeugten einen sehr kratzigen Rauch, oder sie schmeckten zum Teil echt widerlich. Daher starteten wir den Versuch, eine eigene Kräutermischung herzustellen, welche all diesen Anforderungen gerecht werden kann und jedem gefällt.
Nachdem wir also nach einer langwierigen Testphase beschlossen hatten, welche Kräuter sich am besten eigneten, brachten wir unsere 3 Mischungen heraus. Wir sind mit dem Ergebnis mehr als zufrieden und auch die außergewöhnlich positiven Rückmeldungen unserer Kunden bestätigen, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Hoffentlich können wir also auch dich überzeugen und du probierst mal von unseren nicen Kräutermischungen. 🙂

4 Kommentare zu “Kräutertabak im Test – Die Top 5 Tabakalternativen (2021)

  1. Janessa sagt:

    Flow’s Bio ist mit Abstand der beste Anbieter von Kräutermischungen!! ♥
    Wär sowas schon vor 5 Jahre am Markt gewesen, hätte ich mir womöglich einige Jahre rauchen ersparen können 😛

  2. M@hias sagt:

    Nicht nur ein sehr umfangreicher Test, sondern auch noch viele allgemeine Informationen rund umdas Thema Rauchbare Kräuter – gefällt mir!
    mein klarer Favorit ist und bleibt Flows Bio

  3. Sandra M. sagt:

    Sehr interessanter Beitrag! Auch ich habe schon 4 dieser Kräutermischungen probiert und kann dem Ranking soweit zustimmen! GreenGo kenne ich noch von meinem Amsterdam Besuch und war meine erste Erfahrung mit Kräutertabak. Allerdings fand ich GreenGo gaaanz beschissen, also kein Wunder, dass sie auch hier nicht punktet. RealLeaf und Wild habe ich dann getestet als ich das Rauchen aufgehört hatte und fand darin eine gute Tabakalternative und mittlerweile habe ich auch Sweeed bei einem CBD Kauf mit aus dem Automaten gelassen, für mich ist der Geschmack an sich gut und eine nette Abwechslung aber zu heftig um sie andauernd zu rauchen. Der Geruch ist hier schon sehr penetrant.
    Die Flows Bio Mischungen habe ich kürzlich im 3er Set bestellt und war mehr als begeistert von dem schönen Design und der netten Verpackung mit den goodies und auch die Kräuter selbst fand ich alle 3 einfach perfekt! Wobei mein absoluter Favorit die Herbal Pleasure Mixture ist! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.